• TafelTour, die Achte: „Oischerre“ in Esthal am Samstag, 28.01.2017

    TafelTour, die Achte: „Oischerre“ in Esthal am Samstag, 28.01.2017

    Oigscherrdes – Was ist das? Der Pfälzerwald war früher die Haupterwerbsquelle der Esthaler Bevölkerung. In den Wintermonaten machten die Waldarbeiter an ihrer Arbeitsstelle im Wald ein Feuer, um sich aufzuwärmen und eine warme Mahlzeit zu haben. Sie wickelten ein Stück Fleisch zuerst in Brotpapier und dann in Zeitungspapier (heute Alufolie), holten Glut aus dem Feuer, legten das Päckchen darauf und deckten es mit weiterer Glut zu, bis es komplett „oigscherrt“ und nach einer Weile gar war. Wir starten zu einer ca. dreistündigen Wanderung und holen dann unsere Oischerre-Sachen aus den Autos. Am Sportplatz stehen Tische, Bänke und Unterstellmöglichkeiten bereit. Essen zum Oischerre, wie in Alufolie eingepackter Schafskäse, Kartoffeln, Würste usw. müssen mitgebracht, die Getränke dort gekauft werden, damit der Verein auch Umsatz macht. Danach geht es auf kurzem Weg zu den Autos zurück. Es besteht die Möglichkeit, in Absprache nur am Oischerre teilzunehmen oder vorher oder nachher selbst organisiert im Kloster Esthal zu übernachten, siehe Links. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung.

    RECHTZEITIGE ANMELDUNG EMPFOHLEN: Tel. 0621/6299585 oder post@marlis-jonas.de. MEHR INFORMATIONEN FOLGEN NACH ANMELDUNG PER EMAIL.

    http://www.oischerre.de
    http://www.kloster-st-maria-esthal.de

  • 06.01.2017 – Slow Food Deutschland kritisiert den politischen Vorstoß von Christian Schmidt, Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft (CSU)

    06.01.2017 – Slow Food Deutschland kritisiert den politischen Vorstoß von Christian Schmidt, Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft (CSU)

    Slow Food Deutschland kritisiert den politischen Vorstoß von Christian Schmidt, Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft (CSU), in Kantinen von Schulen und Kindergärten mehr Gerichte mit Schweinefleisch anzubieten.

    Slow Food bemängelt die fehlenden aussagekräftigen Untersuchungen und Zahlen zu dem Thema, fordert die Diskussion über die Qualität des Fleisches und die finanzielle Ausstattung der Einrichtungen zu führen und stört sich an der kulinarisch-kulturellen Diskriminierung.

    Mehr hier!

    Positionspapier vom 1.9.2015 von Dr. Lotte Rose, Professorin für Pädagogik der Kinder- und Jugendarbeit und Mitglied der Kinderkommission von Slow Food Deutschland.

  • Rückblick TafelTour, die Siebte

    Rückblick TafelTour, die Siebte

    Am allerletzten Abend des Jahres 2016, am 31.12., gab es für uns zwölf wander-, kälte- und dunkelheitsunerschrockene Slowfoodies eine Nachtwanderung bei frostigen -3 Grad entlang des Neckars von Ladenburg Richtung MA-LU. Wir hatten uns zuvor im Gasthaus „Zum Ochsen“ eine solide Grundlage geschaffen.

    Es hätte nicht schöner kommen können: der Raureif hatte Büsche, Bäume und Spinnweben in einen weiß leuchtenden Zauberwald verwandelt. Der Nebel sorgte für eine mystische Stimmung und ließ uns gerade noch das andere Ufer erkennen. Auf durchgefrorenem Boden knirschte es unter den Füßen. Passgenau landeten wir um 24:00 im Jungbusch mitten im Getümmel und fanden sogar draußen einen vor Raketen geschützten Tisch zum Anstoßen mit Blick auf die ICE-Strecke und den Verbindungskanal. Gut gelaunt meisterten wir die letzten kalten der insgesamt 17,1 Kilometer nach Ludwigshafen wie im Flug. Weiterlesen

  • Neustadter Figuralchor und das Ensemble 1800 aus NW-Hambach.

    Neustadter Figuralchor und das Ensemble 1800 aus NW-Hambach.

    Liebe Mitglieder & Musikfreunde,

    Slow Food Pfalz schafft als Kulturpartner seit 2012 neue Kontakte zu verschiedenen einheimischen Künstlern und den Mitgliedern und Förderern/Unterstützer.

    Diesmal möchten wir wieder auf außergewöhnliche Konzerte des Neustadter Figuralchor und dem ensemble1800 hinweisen.

    Ensemble1800: Der Name steht für lebendige Interpretationen auf historischen Instrumenten, und das bei einem Repertoire, das bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts reicht. Das ensemble1800 ist eines der wenigen freien professionellen Kammerorchester, dessen Mitglieder Erfahrungen aus führenden Ensembles aus ganz Europas mit einbringen.

    Beim letzten Konzert in 2016, es war am 31.12. um 19.00 Uhr in der Jakobuskirche, wurde nach dem Konzert mit SF Pfalz-Mitgliedern (auch aus München) und der gesamten Nachbarschaft Glühwein an die Besucher zugunsten der Orchester ausgeschenkt. Der Reingewinn von 95 EURO wurde diese Woche an den Leiter Fritz Burkhardt übergeben. Weiterlesen

  • 13 Geschmackserlebnisse und 6 Stammtische, die Termine für die erste Hälfte 2017 stehen.

    13 Geschmackserlebnisse und 6 Stammtische, die Termine für die erste Hälfte 2017 stehen.

    Fast 20 Termine organisiert Slow Food Pfalz von Januar bis Juni 2017 mit Partnern, Sponsoren und Unterstützern. Viele Termine könne bald über die Weintheke Pfalz (alle Geschmackserlebnis), über die  Homepage von SF Pfalz (Stammtisch) oder per eMail (z. B. bei den Slow Travelreisen oder Raritätenweinproben) gebucht werden.

    Die Termine & Themen der GE sind folgende:

    1._Räritätenweinprobe_14.01.2017 (anmelden per eMail an slowpfalz@web.de)

    2._Brotpuristen_28.01.2017 (schon überbucht, bitte keine Anmeldungen mehr)

    3._Musikalische Weinprobe_18.02.2017 (anmelden über die Weintheke Pfalz)

    4._Vielfaltsmarkt_NW_25.02.2017 (keine Anmeldung, weil Messe)

    5._Heike Femel_xx.03.2017 (anmelden über die Weintheke Pfalz)

    6._Conv.-leiterwahlen_25.03.2017 (anmelden per eMail an slowpfalz@web.de)

    7._Ziegenkäse& Weingut John, Königsbach_29.04.2017 (anmelden über die Weintheke Pfalz)

    8._SlowTravel in das Ahrtal_Frühburgunder_07.4.- 09.04.2017 (anmelden per eMail an slowpfalz@web.de)

    9._Kräuterwanderung_13.05.2017 (anmelden über die Weintheke Pfalz)

    10._Weingut Reichsrat v. Buhl, SF Pfalz, Messe_20. & 21.05.2017 (keine Anmeldung, weil Messe)

    Weiterlesen

  • Hinweis über die zukünfigen Buchungen von Geschmackserlebnissen.

    Hinweis über die zukünfigen Buchungen von Geschmackserlebnissen.
    Über Weintheke-Pfalz, das Portal für die zukünftigen Buchungen aller Geschmackserlebnisse voon SF Pfalz.

    http://www.weintheke-pfalz.de/

    Die Weintheke-Pfalz hat es sich zum Ziel gemacht, das führende Portal für Genusserlebnisse zu werden. Über die Weintheke Pfalz können unvergessliche Weinerlebnisse, individuelle Pfalzmomente und außergewöhnliche Events gebucht werden. Mittlerweile sind viele zufriedene Partner und Kunden (auch SF Förderer/Untersützer wie Tapalatina oder das Weingut Bender) mit der Weintheke in Geschäftsverbindung und läßt über die Ticketplattform die kompletten Events und somit auch die Zahlungsabwicklungen vermarkten.
    http://www.weintheke-pfalz.de/netzwerk/
    Die Weintheke-Pfalz wurde Ende 2015 gegründet und wächst seit dem kontinuierlich und gewinnt zunehmend neue Partner und Kunden.

    Auch hat sich das für Slow Food Pfalz doch ärgerlich und auch große Problem damit erübrigt, dass Anmeldungen kurzfristig einfach so zurückgezogen werden per eMail, da die Anmeldungen (und damit auch die Buchung) sofort bezahlt werden müssen und so der „Besteller“ mithelfen muss, einen Ersatz zu finden, wenn der Termin von Ihm selbst nicht wahrgenommen werden kann.

    Auch deshalb hat SF Pfalz versuchsweise die Geschmackserlebnisse von Februar bis Juni 2017 die Buchungen über das Portal gelenkt.

    Bei Erfolg und bei Akzeptierung der Mitglieder & Freunde von SF Pfalz wird das Konzept weitergeführt und ausgebaut.

    wei-001_din-a5-quer_161027

  • Slow Food Youth Akademie der Slow Food Deutschland.

    Slow Food Youth Akademie der Slow Food Deutschland.

    Am 19.12.2016 bereits fiel der Startschuss für die Slow Food Youth Akademie der Slow Food Deutschland gUG, ein neues Trainingsprogramm für junge Auszubildende, Berufstätige und Studenten aus den Bereichen Gastronomie und Lebensmittelproduktion sowie für junge Erwachsene, die gerne mehr über die Zusammenhänge des globalen Lebensmittelsystems und dessen praktische Prozesse erfahren möchten. Das Trainingsprogramm startet im März 2017, Bewerbungen sind ab sofort möglich.

    Mehr hier!