10.09.2016, Geschmackserlebnis: Weinprobe mit Oliver Zeter und einer Rohmilchkäseverkostung mit Käsen von Hanns Stähle, ab 18:30 Uhr.

Dorfladen und Kolonialwaren Lambert, mit Rohmilch-Käsespezialitäten, Essen und Lebensmittel. So steht es zumindest auf der Homepgae. Dahinter steht aber nicht nur der erfolgreiche Versuch, einen „Tante Emma-Laden“ aufzuziehen, also einen Dorfladen für die „Einheimischen“ anzubieten, sondern es kommen „Angereiste“ von sehr weit her, um die verfeinerten Käse von dem „Affineur“ Hanns Stähle zu bewundern und auch zu kaufen. Und wenn schon Kunden auf der Homepage dann auch noch schreiben „Grandioser Laden mit noch grandioserem Besitzer“, sollte man einfach auch hinter die Kulissen schauen und staunen. Hanns Stähle ist geborener Freiburger und kam dort schon mit „Slow Food Freiburg“ und dem damaligen Conv.- leiter Thomas Weidner schnell in Verbindung, ist gelernter „Käse – Affineur“ uns seit über 40 Jahren im Käsegeschäft. Seine Käse kommen nicht vom Fliesband mit immergleichen Geschmack, sondern sind kleine Delikatessen. 8 Käsesorten werden wir verkosten, dazu gibt es von Hanns Stähle mitgebrachten Brot und den Rot- und Weiswein aus dem Weingut Oliver Zeter.
Stähle Hanns
Hinter seinen  Weinen mit dem Bärenetikett stecken die Brüder Christian und Oliver Zeter.
Oliver_Zeter_2
Sie beide haben 2007 den ersten Jahrgang auf die Flasche gebracht und im Laufe der letzten Jahre in der Weinwelt einen Platz erobert. Mittlerweile werden sechs Hektar bester Lagen in der Pfalz – zum Teil sind es eigene Weinberge, zum Teil gepachtet, bewirtschaftetet

Außerdem werden Trauben von anderen Winzern zugekauft.
Ausgebaut werden die  Weine in Diedesfeld, im Weingut Leonhard Zeter, das bereits seit mehr als 150 Jahren im Familienbesitz ist. Entstanden ist das Pfalzweinprojekt aus Passion am Wein.
Oliver_Zeter_1
Oliver Zeter absolvierte zunächst eine Winzerlehre beim Weingut Dr. Deinhard in Deidesheim und schloss seine Ausbildung als Weinbautechniker ab.
Danach ging es für jeweils ein Jahr nach Italien und Südafrika. Während seine Weinbaukollegen oft damit haderten, nach der Ausbildung in den elterlichen Betrieb einsteigen zu müssen, wäre genau dies sein Wunsch gewesen.
Doch einen elterlichen Betrieb gab es leider nicht. Trotzdem machte er seine Leidenschaft zum Beruf und wurde – zusammen mit seinen Vater und Bruder – Weinhändler und Importeur in Hamburg.
Mit seiner Rückkehr in die Pfalz kam dann wieder der Wunsch auf, selbst Wein zu machen.
Und nun werden, zusammen mit Rohmilchkäsen von Hanns Stähle, an diesem Abend einige seiner Weine vorgestellt.
Datum: Samstag, 10.09.2016
Uhrzeit: 18:30h
Titel: Weinprobe mit Oliver Zeter und einer Rohmilchkäseverkostung mit Produkten von  Hanns Stähle aus dem „Burrweiler Dorfladen“
Ort: Michelcher Hof,
Neustadt/Innenstadt
Preis (EUR): 25€ pro Person, Nichtmitglieder 30€