Rezept des Monats November: Herzhafter Butternut-Kürbis-Crumble

Halloween ist zwar vorbei, aber die Kürbissaison noch lange nicht. Und das ist gut so. Der Kürbis wurde bereits 8000-10.000 vor Christus mehrere in allen Ecken dieser Welt kultiviert. Der Garten-Kürbis wurde in Mexiko und im Süden der USA domestiziert, der Moschus-Kürbis in Zentral-Amerika und der Riesen-Kürbis in Südamerika. Ich habe ein Gericht mit Butternut-Kürbis  zubereitet, einem Gartenkürbis, der ursprünglich aus Südamerika kommt. Heute wächst diese Sorte in allen warmen Gegenden oder auch im Treibhaus.  Zu erkennen ist der Butternut-Kürbis an seiner birnenähnlichen Form mit langem Hals und dickem Boden, die ihm seinen Zweitnamen „Birnenkürbis“ eingetragen hat. Seine Schale ist hellgelb und meistens glatt, das Fruchtfleisch zeigt sich hell orange. Kerne hat der Butternut-Kürbis nur sehr wenige, was seine Verarbeitung besonders leicht macht.

Ich liebe am Butternut das buttrige und  leicht nussige Aroma, was ihn dem Hokkaido überlegen macht. In Gegensatz zum Hokkaido muss der Butternut jedoch geschält werden. Ich habe ihn mit Parmesan, Kapern, Sardellen, etwas Zitrone und Thymian vermählt, und dann im Pergament im Ofen gebacken. Wer Lust hat, kann dieses sehr einfache Gericht abends schnell zubereiten. Es könnte aber auch der Zwischengang eines herbstlichen Menüs darstellen. Nun aber zum Rezept:

Zutaten für 2 Personen:

300g Butternutkürbis

5 eingelegte Sardellen

1-2 Knoblauchzehen, gepresst

50 ml Olivenöl

30 ml Sherry

2 EL Kapern

50 g grob geriebener Parmesan

1 TL gerebelter Thymian (oder Blätter von 3 Zweigen)

½ TL Zitronenabrieb

2 Prisen Chilipulver

Salz, Pfeffer

Für die Crumblemasse:

3 EL gehackte Kürbiskerne

30 g weiche Butter

2 EL Reismehl

2 Prisen Fleur de Sel

½ TL Thymianblättchen

Pfeffer

½ TL Zitronenabrieb

30 g geriebener Parmesan

Zusätzlich 2 Bogen Kochpergament, ca. 27x33cm

Zubereitung

Ofen auf 175°C vorheizen.

Den Butternut schälen und in Würfel mit 1-2 cm Kantenlänge schneiden. Sardellen fein schneiden, Kapern durchhacken. Den Kürbis mit allen Zutaten in einer Schüssel gut vermischen und mit Salz abschmecken.

Die Zutaten für den Crumble mit den Fingern gut miteinander vermengen.

Das Kochpergament zu Schiffchen formen; dabei die Seiten fest verdrillen und oben offen lassen. Die Schiffchen mit der Kürbismasse befüllen (vorher nochmal gut durchrühren) und den Crumble obenauf streuseln. Je nach Würfelgröße 22-24 min backen. Ggf. mit einem Messer den Gargrad prüfen. 5 min abkühlen lassen und genießen.

IMG_1369